Profil von Rudi Franck


Rudi, Jahrgang 1948
Rudi, Jahrgang 1948

79787 Lauchringen
01637 29 48 57

 

Ich bin stets auf der Suche nach neuen Motiven oder der besten Perspektive.
1980 bin ich in den Fotoclub eingetreten und seit 1982 aktiv im Vorstand als technischer Leiter und
2. Vorsitzender, 4 Jahre als erster Vorsitzender und nach 2016  als 2. Vorsitzender.
Ende der '90er Jahre wechselte ich von analog auf digtal. Dabei waren die LUMIX G6 und später die Nikon D5000 meine Werkzeuge.

Jetzt ist die Nikon D750 mein Arbeitstier. Die Bilder bearbeite ich am PC mit lightroom und anderen Programmen.

Aufnahme: Catherine Labudda


Bilder von Rudi Franck

5 Jahre - 10 Bilder - 15 Minuten 

 

Zur Bereicherung der Clubabende kam die Idee, dass sich die Mitglieder fotografisch mit ihren Schwerpunkten vorstellen könnten. Daraus wurde dieser Arbeitstitel entwickelt. Die letzten 5 Jahre fotografischer Aktivität sollte von jedem Mitglied mit einigen Bildern und Worten vorgestellt werden.


Für meine Schwerpunkte wählte ich zum Einen das Festhalten von Lichtspuren ...

... sowie die Nah- und Makrofotografie.


 

Besondere Motive aus dem Jahr 2018

 

Hochwasser an der Wutach Anfang Januar 2018.


Scheibenschlagen ist ein alter Brauch zum Ende der Fasnet.
Auf dem Weilheimer Berg entstanden diese und andere Bilder:


Nach vielen Januartagen voll mit grauem Hochnebel, kam am Montag überraschend die Sonne heraus und strahlte über die dicken Eispakete der Wutach bei Lauchringen. Das musste ich festhalten. (23.01.2017)


Der Herbstausflug 2015 des Fotoclubs führte die teilnehmenden Mitglieder zur Wutachtalbahn, besser bekannt unter dem Namen Sauschwänzlebahn. Die Trasse führt, um den Höhenunterschied von Weizen im Wutachtal und Blumberg-Zollhaus auf der Baar zu überwinden, über eine Vielzahl von Kurven, Viadukten und Tunnelstücken sowie einem Kehrtunnel.
Heute ist die Strecke eine vielbesuchte Museumsbahn mit Dampflokomotiven und wird im Sommer an den Wochenenden zweimal täglich tal- und bergwärts befahren.

 


Nach einem verlängerten Wochendende zum Karnaval in Venedig gab es viele viele Aufnahmen, eine schöner als die andere.
Eine kleine Auswahl sei hier vorgestellt.

Zwischen all den Masken gab es noch einen bemerkenswerten  Sonnenuntergang ohne Sonne über der Basilica Santa Maria della Salute

 



Im Januar 2015 zeigte der Zirkus Zebrasco in den Räumen des Klettgau-Gymnasium Tiengen "Jordy’s Weltreise" eine grandiose Zirkusshow mit Jonglage, Diabolo, Akrobatik, Hula-Hupp, Einrad, Poi, einer Feuershow und einer perfekten Choreografie.

Zirkus Zebrasco beim Feuerzauberabend im September in Tiengen.

zur Website


Ein paar Eindrücke vom Holzbildhauersymposium im Sept 2014 in St. Blasien


Schluchsee - Versunkene Welt, normalerweise 12 m unter Wasser.


Frühere Motive z.T. von der alten Homepage