Mein bestes Bild 2014

Jedes Mitglied hatte die Möglichkeit zum Jahresende ein Bild einzureichen, das in diesem Jahr gemacht wurde und das selbst als Bestes gewählt wurde. 
Oft gehört auch eine besondere Geschichte dazu.
Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Chile / Patagonien. Nach einer Bootsfahrt auf dem Lago Grey zu den Gletschern schaute ich zurück über den See und im Hintergrund leuchteten die Hörner vor dem wolkenverhangenen Himmel.  
Gerhard Bach

Iris Blümling erlebte im Sommer bei einer Vulkanwanderung den Reiz der Auvergne. Es war einfach ein toller Tag, da hat alles gepasst.

Rudi Franck nahm mit fünf Fotografen an einem Outdoorshooting mit Model Vicky teil. Organisiert wurde es von Tilo Koch für die fotocommunity. 

Fiona, die Tochter einer befreundeten Familie, war Portrait-Model für Richie Frank.

Für Michael Götz ist die Aufname der Peter-Thumb-Kirche in Tiengen bei Nacht das beste Foto des Jahres.

Dietmar Grambach (912) auf seiner Siegesfahrt beim Auto-Cross. Das Bild machte seine Frau und unser Mitgliled Sonja Grambach.

Vorbei laufen, sehen, abdrücken, fertig. So einfach kann Fotografieren sein, meint Joachim Hartbaum.

Diese Aufnahme vom Enkelkind ist für  Helmut Heidinger das Beste des Jahres 2014.

Dieser Park mit seinen alten Bäumen bedeutet für Christian Moser sehr viel.

Was wird dieser Tag bringen --- das weiß vielleicht der Bildautor Thomas Schulter.

Inge Straub besuchte einen Fotokurs und machte beeindruckende Aufnahmen in den U-Bahnhöfen von München.