Regio-Fotoausstellung in Wehr:

 Wasser in der Region

Die Fotofreunde Wehr haben sich mit den Fotoclubs aus Schopfheim, Lörrach, Weil, Küssaberg und dem Fricktal zusammen getan und mit Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Wehr einen Fotowettbewerb zum Thema „Wasser in der Region“ organisiert. Eingereicht werden durften Bilder in den Kategorien: Landschaft, Makro & Detailaufnahmen, Experimente und Schwarz-Weiss.

In mehreren Treffen der sechs Vereine im Jahr 2015 wurde die Ausstellung detailliert vorbereitet: Kriterien festgelegt, Juroren organisiert, Plakate und Einladungen entworfen und viele andere Punkte besprochen. Die Mühen haben sich gelohnt, denn als Resultat können sich die Besucher auf eine hervorragende Ausstellung mit vielen hochwertigen Fotografien freuen.

Die eingereichten Bilder decken das Thema sehr facettenreich ab – ob klassische Landschaftsaufnahmen bekannter Orte am Hochrhein oder im Südschwarzwald (z.B. Bergsee Bad Säckingen, Krai Woog Gumpen etc.), ob experimentelle Aufnahmen von Wassertropfen und Wassereffekten oder humorvoll gestaltete Wasserszenen – es ist von allem etwas dabei.

Als Juroren konnten bekannte Fotografen aus der Region gewonnen werden: Martin Schulte-Kellinghaus, David Hettich und Roland Steffen, die die eingereichten Bilder in einer spannenden Jurysitzung im Januar bewertet haben.

Die Juroren Martin Schulte-Kellinghaus, David Hettich und Roland Steffen bei der Arbeit.
Mit auf dem Bild ist Sandra Scherer, Initiatoren der Aktion von den Fotofreunden  Wehr.

Unsere Teilnehmer (von links):
Rudi Franck, Richie Frank, Sonja Grambach, Catherine Labudda,

Christian von Malchus, Joachim Hartbaum

Vernissage war am Sonntag, 6. März 2016 um 11 Uhr 
im alten Schloss in Wehr (Hauptstraße 16)
Dabei wurden auch die jeweiligen drei Preisträger in den Kategorien
Landschaft, Detail-Makro, Schwarz-Weiß und Experimente vorgestellt.

Die Ausstellung war geöffnet

           vom Sonntag 6. Mz  bis  Ostermontag 28. Mz 2016
           samstags                  14 – 17 h,
           sonn- und feiertags    10 – 12 h und 14 – 17 h  

Die Beiträge des FCK sind: